Sie sind hier

Startseite

Browsergames entdecken für Einsteiger

Browserspiele gibt es wie Sand am Meer, sodass viele Gamer von der Fülle fast erschlagen werden. Eine Übersicht gibt die Webseite http://browsergames.spielanleitung.com/, bei der verschiedene Spiele aufgelistet, beschrieben und bewertet werden. Eine erste Einschränkung wird dabei über das Spielgenre ermöglicht. Die User haben dabei die Wahl zwischen Baller-, Farm-, Rollen-, Simulations- oder Strategiespiele und Fußballmanagern. Eine weitere Möglichkeit sind die „Top Browsergames“, in denen fünf Spiele vorgestellt werden, die vermutlich von der Redaktion ausgewählt wurden. Ohnehin werden in jeder Kategorie nur jeweils fünf Tipps angezeigt. Das schränkt die Auswahl zwar deutlich ein, die Spiele sind jedoch alle hochwertig und erfreuen sich zumindest zum großen Teil auch einer beeindruckenden Fangemeinde.

Ein Wermutstropfen bleibt dabei jedoch: Die vorgestellten Browserspiele sind fast ausschließlich so strukturiert, dass sich Spieler durch Geld Vorteile erkaufen können. Ein völlig kostenloses Spiel finden Interessierte hier also nicht. Da solche Spiele allerdings derzeitig ohnehin Mangelware sind, ist die Auswahl an Browserspielen jedoch dennoch solide und ermöglicht zumindest, sich von den bekannteren Spielen einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Dafür sorgt auch die Spielebeschreibung, die zu jedem vorgestellten Spiel vorhanden ist. In Teilen sind die Beschreibungen jedoch auch wenig hilfreich. „Nach Deiner kurzen Registrierung, die nur wenige Mausklicks und ein kleines bisschen Deiner Zeit erfordert bist Du auch schon im Hauptmenü des Spiels.“ Ist eine Aussage, die fraglos auf jedes der dargestellten Games zutrifft und somit wenig neue Informationen bietet. Auch die Hinweise darauf, dass User für das Spiel nicht die neuste Technik benötigen oder keine Dateien downloaden müssen, sind bei Browsergames mehr oder weniger sinnlos. Das Fazit ist also wesentlich interessanter. Auch eine Bewertung zwischen 0 und 10 Sternen wird angezeigt und kann vom User durch Abstimmen beeinflusst werden.

Ich halte die Beschreibungen der Spiele – soweit ich es beurteilen kann – grundsätzlich zwar für passend, allerdings fehlen manche wesentliche Informationen. So wäre beispielsweise eine Aussage zum Zeitaufwand, den das jeweilige Browsergame verursachen kann, ebenfalls sehr interessant gewesen. Immerhin gibt es Spiele, in denen Spieler fast nichts erreichen können, wenn sie nicht nahezu dauerhaft online sind, während bei anderen Spielen tägliche oder mehrmals wöchentliche Log-Ins ausreichen. Gleiches gilt für die Aussagen über die Notwendigkeit von Geld, die häufig zu allgemein gehalten sind. Über Travian heißt es beispielsweise „Geld benötigst Du nicht, da Du Travian kostenlos direkt im Browser spielen kannst.“ Allerdings ist es gerade bei diesem Spiel so, dass User, die kein Geld und viel Zeit einsetzen, schnell die Freude am Spiel verlieren, was auch daran liegt, dass schlagkräftige Truppen ohne zu erwerbenden Getreidebonus nicht finanzierbar sind.

Nichtsdestotrotz ist die Seite in jedem Fall geeignet, um einen ersten Eindruck zu erhalten und sich darüber zu informieren, welche Top-Spiele es derzeit gibt.