Sie sind hier

Startseite

Warum das Fairphone wichtig ist

Ich bin inzwischen seit einigen Wochen Besitzer eines Fairphones. Die Medien haben das Thema vor allem im Vergleich zu der geringen Stückzahl von 25.000 sehr gnädig aufgenommen und relativ ausführlich berichtet. Dabei wurde nicht nur die Idee gelobt, sondern auch sehr viel kritisiert.

 

Wie gut ist das Fairphone?

Zu meinem persönlichen Urteil muss ich sagen, dass ich mich mit Smartphones nicht sonderlich gut auskenne. Es liegt preislich mit 325 € weit über dem, was ich normalerweise für ein Handy ausgeben würde (mein letztes Smartphone hatte beim Kauf einen Wert von 80 € und war schließlich über vier Jahre alt) und ich habe kein all zu großes Interesse an technischer Aktualität. Vermutlich ist es auch deswegen für mich mehr als nur ausreichend.

Hätte ich eines der Flaggschiffe der großen Hersteller damit ersetzt, wäre ich vermutlich unzufrieden. So bin ich mit dem Fairphone glücklich: Die Kamera ist bei schlechten Lichtverhältnissen tatsächlich nicht sehr gut und ich würde mir gerade, was die Lautsprecher angeht, bessere Qualität wünschen. Andererseits lege ich aber ohnehin viel Wert auf Soundqualität und höre deswegen auch lieber Musik über einen Player, der meinen Ansprüchen gerecht wird. Ansonsten funktioniert mit einem kleinen Bug, der die Lautstärkeregelung betrifft (das Fairphone hängt sich dann häufiger ein bisschen auf) alles tadellos. Mich macht es also in technischer Hinsicht sogar glücklich und ich mag besonders gerne, dass ich es schon drei Mal aus Versehen schwungvoll auf den Boden geworfen habe und nicht einen Kratzer entdecken kann. Grundsätzlich lautet das Urteil der Experten: solides Mittelklassehandy mit ein paar Schwächen. Die Kritikpunkte dabei decken sich mit den von mir angesprochenen.

Ein großer Vorteil ist sicherlich, dass das Fairphone bewusst darauf verzichtet, seinen Kunden irgendwelche Betriebssysteme aufzuzwängen. Es wird zwar mit Android 4.2.2 ausgeliefert, ist aber problemlos rootbar. Derzeit ist allerdings noch ein bisschen problematisch, dass nicht alle technischen Details und Treiber bekannt sind, das wollen die Macher aber in Kürze korrigieren. Ich selbst muss mich mit meinen Möglichkeiten noch genauer auseinandersetzen. Ich wollte eigentlich warten, bis es für das Fairphone einen CyanogenMod gibt, habe aber eben erfahren, dass er eigentlich nicht wirklich notwendig ist.